Corel erwirbt Awingu, um sein Angebot an sicheren Remote-Arbeitsplätzen zu erweitern. Mehr lesen

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie können wir helfen?

Wie funktioniert die Kontexterkennung von Awingu?

  1. Startseite
  2. Wissensdatenbank
  3. Awingu für Admins und Einkäufer
  4. Produktmerkmale erklärt
  5. Wie funktioniert die Kontexterkennung von Awingu?

Wie funktioniert die Kontexterkennung von Awingu?

Ab Awingu 5.0 (28. Oktober 2020) unterstützt Awingu Kontextbewusstsein. Admins können Länder und/oder IP-Adressen als sichere Zonen pro Benutzer (Gruppe) definieren. Innerhalb dieser Sicherheitszonen können die Benutzer auf alle Anwendungen und Dateifreigaben zugreifen. Außerhalb der Sicherheitszone (z.B. in einem fremden Land) werden die Benutzer entweder zur Authentifizierung mit MFA gezwungen oder es wird ihnen der Zugriff verweigert. Dies gilt für alle Anwendungen und Dateifreigaben, für die die Sicherheitszone eingerichtet ist. Sie können sich die Einrichtung von Kontextbewusstsein für freigegebene Laufwerke mit sensiblen Daten und Anwendungen wie E-Mail-Clients und ERPs vorstellen. Awingu empfiehlt, in allen Fällen immer MFA zu verwenden.

Für weitere Informationen, bitte Erreichen Sie uns.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Lesen Sie unser transparentes Cookie-Richtlinie!